St. Mariä Himmelfahrt >>Sakramente

Sakramente

Sie möchten wissen, wann in unseren Gemeinden Gottesdienste gefeiert werden? Oder was Sie tun müssen,
um Ihr Kind taufen zu lassen, zur Erstkommunion oder zur Firmung anzumelden? -
Hier finden Sie nähere Informationen auch zu den Themen Beichte, Ehe, Weihe und Krankensalbung!

Heilige Messen

In unseren Messen feiern wir den Tod und die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus.
Wir halten an seinem Auftrag fest, den Er seinen Jüngern im Abendmahlssaal gegeben hat:
Dies ist mein Leib ... Dies ist mein Blut ...Tut dies zu meinem Gedächtnis!
So feiern wir unsere Erlösung: Christus hat den Tod überwunden. Wir laden Sie herzlich zur Mitfeier ein.

Freitags und Sonntags finden sie zu den folgenden Zeiten statt:

Freitag, 19.00 Uhr

und

Sonntag, 11.00 Uhr

 

Ca. alle sechs Wochen findet ein Familiengottesdienst statt.

Damit sich auch die kleinen Kinder in unserer Kirche wohlfühlen, haben wir die Kirche für Kinder.

Parallel zum Gottesdienst der Großen erleben die Kinder durch, biblische Geschichten, Singen, Lesen,
Basteln und Beten Kirche einmal anders.

Nach dem Tagesgebet gehen sie in den Kinderbetreuungsraum.

Zur Gabenbereitung kommen die Kinder dann wieder in die Kirche
und feiern dort die hl. Messe zu Ende.

An Werktagen finden die heiligen Messen zu folgenden Zeiten statt:

Erster Dienstag im Monat: 14.30 Uhr hl. Messe in der Gemeinschaft der älteren Pfarrangehörigen

Dritter Dienstag im Monat: 16.30 Uhr hl. Messe in der Kapelle in Feld

Letzter Donnerstag im Monat: 12.35 Uhr Schulmesse

Die aktuelle Gottesdienstordnung finden sie immer in der Pfarrmitteilung


 

 

Taufe

Wenn ein Mensch geboren wird, ist das für die Eltern oft ein heiliger Moment, in dem das Geheimnis des Lebens aufleuchtet,
und sich viele Fragen stellen.
Die Kirche antwortet darauf mit der Taufe: Durch sie werden wir Teil der Kirche Gottes,
werden wir neu geboren in die Wirklichkeit Gottes hinein.
Tauffeiern finden in unsererer Gemeinde immer am 2. Sonntag im Monat um 15:00 statt, sowie auch an anderen Tagen in den Nachbargemeinden unsere Seelsorgebereiches.

Nähere Informationen hierzu, auch zu den vorbereitenden Elternabenden finden Sie in diesem Flyer.

Wir bitten Sie, zunächst im zuständigen Pfarrbüro die Taufanmeldung vorzunehmen und einen Tauftermin zu vereinbaren.
Dann wird sich der taufende Priester oder Diakon mit Ihnen in Verbindung setzen, um mit Ihnen die Taufvorbereitung abzustimmen.



 


Erstkommunion

Immer zu Christi Himmelfahrt findet in unserer Gemeinde die Feier der Erstkommunion statt.
In kleinen Gruppen, die von engagierten Katecheten geleitet werden,
werden die Kinder auf diesen Tag vorbereitet.
Diese Zeit soll den Kindern das „Geheimnis unseres Glaubens“ nahe bringen:
Jesus Christus ist für uns Brot - wir nehmen ihn in uns auf
und Er wird ein Teil von uns.
Die Vorbereitung beginnt im Herbst. Alle Kinder der dritten Schuljahre werden dazu schriftlich von uns eingeladen.


 

 

Firmung

Einmal im Jahr kommt der Weihbischof aus Köln und spendet Jugendlichen aus
unseren Gemeinden das Sakrament der Firmung.
Mit der Firmung ist man erwachsenes Mitglied unserer Kirche.
Es ist das letzte der drei Eingliederungssakramente.
Der junge Mensch verpflichtet sich zu einem Leben aus dem Glauben an Gott
und empfängt dazu den Heiligen Geist.
Zur Firmvorbereitung eingeladen werden bei uns Jugendliche,
die etwa 15 Jahre alt sind.
Die in Frage kommenden jungen Menschen werden rechtzeitig angeschrieben.

 

 

Beichte

Das Sakrament der Versöhnung, auch Beichte genannt, vermittelt die Vergebung Gottes in Situationen,
in denen wir vor Gott und unseren Mitmenschen schuldig geworden sind. Die Beichtvorbereitung ist Teil
der Erstkommunion– und Firmvorbereitung.

Beichtgelegenheit in der Pfarrkirche
findet nur noch nach Vereinbarung statt.

 


Ehe

Das Sakrament der Ehe soll von der Liebe Gottes zu uns Menschen erzählen: Die Liebe zweier Menschen
ist ein Stück Himmel auf dieser Erde. Menschen, die wollen, dass Gott der „Dritte im Bunde“ ist,
spenden sich dieses Sakrament.
Bitte setzen Sie sich dafür rechtzeitig mit Ihrem Pfarrbüro in Verbindung, weil es besonders
in den Sommermonaten manchmal schwierig sein kann, Priester und Brautleute terminlich „unter einen Hut“ zu bringen.
Der kirchlichen Trauung geht ein Gespräch mit dem jeweiligen Priester voraus. Wir bitten auch darum,
Silber– oder Goldhochzeiten rechtzeitig in den Pfarrbüros anzukündigen!

 


Krankensalbung

Wenn sich der Tod eines nahen Angehörigen ankündigt,
ist dies für den Betroffenen und die Angehörigen eine Situation,
in der seelsorgliche Begleitung gut tut.
Das Sakrament der Krankensalbung will die Nähe Gottes spürbar machen:
Jesus Christus hat die Welt erlöst
und diese Erlösung wird jetzt für den Sterbenden greifbar.
Zur Spendung dieses Sakramentes könne Sie sich zu jeder Zeit - auch nachts - an einen der Priester wenden.
Früher wurde dieses Sakrament auch „Letzte Ölung“ genannt und
wurde nur einmal im Leben gespendet.
Heute kann es auch mehrfach empfangen werden. Falls Sie es für sich oder
für einen Angehörigen wünschen, wenden Sie sich bitte an Ihr Pfarrbüro.


Weihesakrament


Diakone, Priester und Bischöfe werden für Ihren Dienst an den Menschen und am Evangelium geweiht.
Dieses Sakrament umfasst drei Stufen: Die Diakonen– Priester– und Bischofsweihe.
In aller Regel wird das Weihesakrament durch einen Bischof gespendet.